IDV-Magazin 102

By Victor MonevКоментарите са изключени за IDV-Magazin 102

Projekte gemeinsam gestalten

Call for Papers IDV-Magazin 102 (Dezember 2022)

Redaktionsteam: Matthias von Gehlen, Monika Janicka

Projekte gehören zu Methoden des handlungsorientierten Lernens, die ein hohes Maß an Mitbestimmung, Selbstverantwortung und Selbsttätigkeit der Teilnehmenden voraussetzen. Sie schöpfen aus den Stärken der Beteiligten und machen es möglich, neue Qualitäten vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungswelten aufzubauen. Projekte sind eine Plattform für Austausch und Zusammenarbeit, die sich sowohl auf die Förderung der Sprach- als auch der interkulturellen Kompetenzen positiv auswirken können.

Worum geht es in der Herbstausgabe?

Ziel der Herbstausgabe 2022 des IDV-Magazins ist es, das Potenzial der Projektarbeit in den Mittelpunkt zu rücken und verschiedene Facetten dieser Methode zu schildern.

Welche Beitragsvorschläge kann ich einreichen?

Für die Ausgabe sind unter anderen folgende Texte erwünscht:

– einführende Artikel, die die Prämissen der Projektarbeit theoretisch fundieren (4-8 A4-Seiten)

– Beiträge über bereits durchgeführte gelungene Projekte, die als Ergebnis der Kooperation

zwischen DL-Verbänden und Mittlerorganisationen entstanden sind (2-4 A4-Seiten)

– Beiträge zu Workshops, die während der IDT in Wien durchgeführt wurden und in deren Fokus Projektarbeit steht (2-4 A4-Seiten)

Wie kann ich einen Beitrag einreichen?

Lassen Sie uns bis zum 15.09.2022 ihren Abstract zukommen (ca. 1000 Zeichen ohne Leerzeichen, inklusive Titel des Beitrags). Außerdem benötigen wir ein kurzes Profil von Ihnen (bzw. Ihrer Organisation), das ca. 500 Zeichen ohne Leerzeichen umfassen sollte. Gerne können Sie auch 2-3 Fotos beifügen, damit der Artikel grafisch aufgelockert wirkt. Bitte vergessen Sie nicht, die Fotos in hoher Auflösung zu schicken und auch das Copyright anzugeben.

Bis zum 19.09.2022 melden wir uns mit einer Zu- oder Absage zurück. Im Falle einer Zusage werden Sie gebeten, den vollständigen Artikel bis zum 30.10.2022 einzureichen. Im Dezember 2022 wird das Magazin veröffentlicht.

Wo kann ich den Beitrag einreichen?

Sie können den Beitrag per Mail an Matthias.vonGehlen@goethe.de oder janicka@idvnetz.org einreichen.

Das Dokument können Sie HIER herunterladen (PDF-Datei, 68 kB)

Uncategorized

Deutscholympiade 2022

By Victor MonevКоментарите са изключени за Deutscholympiade 2022

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die Internationale Deutscholympiade 2022 rückt immer näher. Ich leite Ihnen die neueste Pressemitteilung weiter.Herzliche Grüße

Edvinas Šimulynas

Schriftleiter des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands

E-Mail: simulynas@idvnetz.org

Pressemitteilung

München, den 18. Juli 2022

Hamburg erwartet über 100 Jugendliche aus aller Welt zur Internationalen Deutscholympiade 2022

„Dabei sein! Zusammen in Hamburg“ – unter diesem Motto reisen 107 Jugendliche aus 56 Ländern zum weltweit größten Wettbewerb der deutschen Sprache nach Deutschland. Vom 25. Juli bis 5. August vertreten sie bei der Internationalen Deutscholympiade (IDO) ihr Land. Neben dem Wettbewerb erwartet die Gäste ein umfangreiches Begegnungs-Programm mit Hamburger Akteur*innen aus Kunst und Kultur, Bildung und Wirtschaft. Die besten Deutschschüler*innen in drei Sprachstufen werden am 5. August gekürt. Die IDO fördert den internationalen Nachwuchs, wirbt für die deutsche Sprache im Ausland und hat zum Ziel, zur internationalen Verständigung beizutragen. Sie wird vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

Von Großbritannien, Estland, Polen und Georgien über den Iran, Indien, Vietnam, Kanada und die USA bis hin zu Argentinien, Südafrika, dem Senegal und Ägypten entsenden Länder aus aller Welt Schüler*innen im Alter von 14 bis 17 Jahren mit Unterricht in Deutsch als Fremdsprache zur Internationalen Deutscholympiade (IDO).

„Es freut mich sehr, dass wir die persönliche Begegnung und den Dialog über die verbindende deutsche Sprache für junge Menschen aus aller Welt in diesem Jahr in Deutschland wieder möglich machen. So setzen wir ein Zeichen der Zuversicht, des Willkommens und der Gemeinschaft in diesen unruhigen Zeiten. Diese Begegnungen schaffen persönliches Vertrauen, Beziehungen und Freundschaften über Grenzen hinweg und sind damit ein wichtiger Beitrag für die Zukunft“, so Johannes Ebert, Generalsekretär des Goethe-Instituts.

12 Tage lang werden sich die Teilnehmer*innen auf Deutsch verständigen, begegnen und vernetzen, Hamburg kennenlernen und das Land als Bildungs-, Lebens- und Arbeitsstandort erkunden. Viele möchten später in Deutschland studieren.

Zum Auftakt am 25. Juli werden die internationalen Gäste auf einem Fahrgastschiff im Hamburger Hafen von Johannes Ebert (Generalsekretär des Goethe-Instituts) begrüßt sowie – stellvertretend für den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Schirmherr der IDO, Dr. Peter Tschentscher – von Rainer Schulz (Staatsrat der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg) und von der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Aydan Özoğuz.

Neben den Sprachkenntnissen erfordert der Wettbewerb kreative wie soziale Kompetenzen, die in die Bewertung der internationalen Jury miteinfließen. Zwei der drei Aufgaben sind in internationalen 4er-Teams zu bewältigen. Gefordert sind Performance- wie Improvisationstalent, aber auch journalistische Fähigkeiten. Beim Länderabend „Das sind wir!“ am 27. Juli stellen alle Teilnehmenden sich und ihr Land vor.

Während ihres 12tägigen Aufenthalts erwartet die Jugendlichen ein umfangreiches Freizeit- und Kulturprogramm, zu dessen Höhepunkten Begegnungen mit Akteur*innen aus Hamburg gehören: Am 28. Juli findet ein Street-Festival mit Mitgliedern des Vereins SalutDeluxe (initiiert vom Hamburger Rapper Samy Deluxe und der Geigerin Angelika Bachmann) statt – mit dabei sind Angelika Bachmann von Salut Salon begleitet von einem Beatboxer sowie Graffiti, Basketball und Skateboarden. Zudem bereiten Coaches der Vereine SalutDeluxe und Trockendock die Schüler*innen in Workshops zu Rap und Gesang auf den Wettbewerb vor.

Ein Exklusivkonzert der Hamburger Band „Tonbandgerät“ wird am 29. Juli veranstaltet. Zahlreiche Teilnehmer*innen beteiligten sich bereits an einem Gewinnspiel auf Instagram zum gemeinsamen Singen mit Bandmitgliedern. Führungen an Hamburger Universitäten und ein Unternehmensbesuch bei OMR, Europas größte Plattform für die Digital- und Marketing Branche, geben den Jugendlichen Einblicke in den Bildungs- und Arbeitsstandort Deutschland.

Die Preisverleihung findet am 5. August statt. Dann werden die drei Erstplatzierten in drei Sprachstufen (A2, B1, B2) in Hamburg gekürt.

Begleitet werden die Schüler*innen von Deutschlehrkräften ihrer Heimatländer, die sich durch ihr besonderes Engagement und ihren innovativen Deutschunterricht ausgezeichnet haben. In Hamburg nehmen sie an einer Fortbildung zu pädagogischen Entwicklungen und modernen Methoden des „Deutsch als Fremdsprache“-Unterrichts teil.

Die IDO findet unter der 2G-Regelung und entsprechendem Hygiene-Konzept statt.

Der weltweit größte Deutschwettbewerb wird alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt ausgerichtet. 2020 fand die IDO pandemiebedingt im digitalen Raum statt, davor u.a. bereits in Dresden, Freiburg, Berlin und Frankfurt am Main.

Informationen zur IDO
www.goethe.de/ido2022

Informationen zu den Teilnehmenden der IDO 2022
www.goethe.de/ido2022/teilnehmende

Die Internationale Deutscholympiade wird vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet. Sie wird gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Sponsoren sind der Hueber Verlag, die Ernst Klett Sprachen GmbH und der Spotlight Verlag.

Kontakt:

Aimée Torre Brons
Pressearbeit IDO 2022
im Auftrag des
Goethe-Instituts
Tel.: +49 170 270 39 12
torre@edition8.de

Katrin Figge
Pressereferentin
Goethe-Institut
Hauptstadtbüro
Tel. +49 89 15921 002
katrin.figge@goethe.de

Uncategorized

Удостоверение с кредити

By Victor MonevКоментарите са изключени за Удостоверение с кредити

От Департамента за квалификация и професионално развитие на педагогическите специалисти към Пловдивски университет „Паисий Хилендарски“  ще бъде издадено удостоверение с кредити за участие в конференцията. Допълнителна информация относно таксата и необходимите данни можете да намерите в приложения линк: ТУК

Uncategorized

Sammelband „Projektarbeit in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“

By Victor MonevКоментарите са изключени за Sammelband „Projektarbeit in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ich leite Ihnen den Aufruf zur Einreichung der Beiträge für Sammelband „Projektarbeit in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“ weiter. Die Veröffentlichung des Sammelbands ist im Rahmen einer Forschungskooperation zwischen den Abteilungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Philipps-Universität Marburg geplant. Beitragsvorschläge zu Theorie, empirischer Forschung und Projektpraxis können bis zum 1. September 2022 eingereicht werden. Weitere Informationen finden sich unter dem Link: 

https://www.uni-marburg.de/de/fb09/igs/arbeitsgruppen/ag-daf/aktuelles/nachrichten/cfp-sammelband-projektarbeit-in-deutsch-als-fremd-und-zweitsprache-theoretische-verortung-en-und-innovative-ansaetze-in-empirischer-forschung-und-unterrichtlicher-praxis

Herzliche Grüße

Edvinas Šimulynas

Schriftleiter des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands

E-Mail: simulynas@idvnetz.org

Uncategorized

Internationale Deutscholympiade 2022

By Victor MonevКоментарите са изключени за Internationale Deutscholympiade 2022

Verbunden durch die deutsche Sprache: Vom 25. Juli bis 5. August 2022 findet die Internationale Deutscholympiade (IDO) in Hamburg statt. Rund 110 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus über 55 Ländern haben sich für den weltweit größten Wettbewerb zur deutschen Sprache qualifiziert und reisen zum Finale nach Deutschland. Neben ihren Sprachkenntnissen werden auch die interkulturelle Kompetenz und der Teamgeist bewertet. Veranstaltet wird die IDO vom Goethe-Institut zusammen mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband.

Hamburg
25. Juli – 5. August 2022

Über 13 Millionen Schüler*innen, die weltweit in ihren Heimatländern Deutsch lernen, waren eingeladen, sich am größten Wettbewerb der deutschen Sprache zu beteiligen – der Internationalen Deutscholympiade (IDO). In nationalen Vorrunden, die pandemiebedingt teils online ausgetragen wurden, konnten sie sich für das Finale in Deutschland qualifizieren. 2022 steht es unter dem Motto: „Dabei sein! Zusammen in Hamburg“.

Teilnehmende aus über 55 Ländern

„Fernweh“, „Freiheit“ und „Liebe“, aber auch „Ohrwurm“ und „Quatsch“ sind einige der deutschen Lieblingswörter der Jugendlichen, die u.a. aus Ägypten, Frankreich, den USA, Indien, Mexiko, dem Iran, Litauen und der Tschechischen Republik anreisen. Sie alle begeistern sich für die deutsche Sprache, nicht nur weil die meisten von ihnen in Deutschland studieren möchten, sondern auch weil sie die deutsche Kultur, „die deutsche Seele verstehen und kennenlernen“ möchten, wie die 15-Jährige Marta Machray aus Großbritannien. Gemeinsame Verständigungssprache bei allen Veranstaltungen der IDO ist Deutsch.

Unter dem Motto „Dabei sein! Zusammen in Hamburg“ wird die Elbmetropole über 12 Tage lang zur Begegnungsstätte für Jugendliche aus aller Welt. Treffen mit Akteur*innen aus der Kunst- und Kulturszene, wie dem Verein SalutDeluxe, sowie Jugendlichen aus Hamburg gehören ebenso zum Programm wie eine Hafenrundfahrt, ein Länderabend, Stadterkundungen und ein exklusives Konzert mit der Hamburger Band Tonbandgerät. Informationsveranstaltungen an Hamburger Hochschulen bringen den Jugendlichen den Bildungsstandort Deutschland näher.

Die IDO 2022 steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.

Interkulturelles Lernen

Beim offiziellen Wettbewerb treten die Jugendlichen in drei Sprachniveaus (A2, B1 und B2) an. Neben journalistischen Fähigkeiten und Kreativität sind auch Teamgeist und Präsentationskompetenz gefragt; bewertet werden neben den Sprachkenntnissen auch die interkulturellen und sozialen Kompetenzen.

Begleitet werden die Schüler*innen von Deutschlehrkräften aus ihren Heimatländern, die in Hamburg an einer Fortbildung zu aktuellen pädagogischen Entwicklungen teilnehmen. Workshops zu modernen Methoden für den DaF-Unterricht runden das Programm ab.

Ziele der IDO sind, den internationalen Nachwuchs zu fördern, junge Menschen im Ausland für die deutsche Sprache zu begeistern, die gegenseitige Toleranz zu stärken und ihnen den Zugang zur deutschen Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu ermöglichen.
2008 fand die IDO erstmals in Dresden statt und wird alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt mit Standort eines Goethe-Instituts ausgerichtet. Nachdem 2020 die IDO pandemiebedingt im digitalen Raum stattfand, werden bei der diesjährigen IDO in Hamburg internationale persönliche Begegnungen wieder möglich.

Die Internationale Deutscholympiade wird vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet. Sie wird gefördert von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Sponsoren sind der Hueber Verlag, die Ernst Klett Sprachen GmbH und der Spotlight Verlag.

Kontakt

Aimée Torre Brons
Pressearbeit Internationale Deutscholympiade 2022
Tel. +49 170 2703912
torre@edition8.de

Katrin Figge
Pressereferentin
Goethe-Institut
Hauptstadtbüro
Tel.: +49 89 15921 002
katrin.figge@goethe.de
Herzliche Grüße

Edvinas Šimulynas

Schriftleiter des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands

E-Mail: simulynas@idvnetz.org

Uncategorized

IDV Magazin

By Victor MonevКоментарите са изключени за IDV Magazin

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Ausgabe 101 (Juni 2022) des „IDV-Magazins“ online erschienen ist. Das Magazin als Flipbook und PDF ist unter https://bit.ly/3QxjgTT abrufbar.Diese Ausgabe des IDV-Magazins, die von Edvinas Šimulynas (IDV-Vorstand) und Veska Jónsdóttir (IDV-Vorstand) herausgegeben wurde, ist der deutschen Sprache im Norden Europas gewidmet.
Wir wünschen allen eine interessante Lektüre!
Herzliche Grüße

Edvinas Šimulynas

Schriftleiter des Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbands

E-Mail: simulynas@idvnetz.org

Uncategorized

Stellungnahme IDV

By Victor MonevКоментарите са изключени за Stellungnahme IDV

06.03.2022

Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband e. V. ist schockiert und entsetzt über die Aggression Russlands auf die Ukraine und den damit verbundenen Krieg in Europa. Obwohl wir ein politisch neutraler Verband sind, können und wollen wir nicht neutral gegenüber Menschenrechtsverletzungen sein und dem eklatanten Bruch des Völkerrechts in der Ukraine. Die Menschen sind heute gezwungen, aus ihrer Heimat zu fliehen, sie sterben durch Beschuss ihrer Wohnungen und Städte oder bei dem Versuch, ihre Heimat und ihre Familien zu schützen. Angesichts des Krieges in der Ukraine erklärt sich der IDV-Vorstand solidarisch mit den Menschen in der Ukraine, unter denen auch viele Deutschlehrende und Deutschlernende sind, mit denen wir seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit haben.

Wir sind uns dessen bewusst, dass dies ein Krieg des Regimes in Russland ist und dass es auch in Russland zahlreiche Menschen gibt, die gegen diesen Krieg protestieren und dafür ihr Leben in Gefahr bringen. Mit ihnen erklären wir uns auch solidarisch.

Der IDV-Vorstand wird sich auf Grund der gegenwärtigen Situation nicht an Projekten und
Veranstaltungen offizieller russischer Stellen beteiligen und auch keine offizielle russische
Repräsentation bei seinen Veranstaltungen akzeptieren, wohl aber alle Menschen und Institutionen unabhängig von ihrer Nationalität unterstützen, die sich für die Wiederherstellung des Friedens und Hilfe für die Opfer einsetzen.


Präsident Benjamin Hedžić, der IDV-Vorstand und die IDV-Experten

www.idvnetz.org

Den Text der Stellungnahme können Sie hier aufladen (pdf-Datei, 134 kB)

Uncategorized

IDT-TAGUNG 2022

By Victor MonevКоментарите са изключени за IDT-TAGUNG 2022

Liebe Kollegin, lieber Kollege!

wir haben uns als Tagungsleitung der IDT 2022 nach vielen intensiven Beratungsgesprächen und unter Abwägung aller Risiken dafür entschieden, die IDT von 15. bis 20. August 2022 vor Ort in Wien durchzuführen und mit einem möglichst attraktiven Online-Angebot für all jene zu verbinden, die nicht nach Wien kommen können. Die Höhe der Teilnahmegebühr ist in beiden Fällen gleich und bleibt unverändert (Informationen zu Fristen und Tagungsgebühren finden Sie hier).

Auch wenn wir alles daransetzen werden, die IDT 2022 so gut wie möglich vor Ort mit einem zusätzlichen Online-Programm durchzuführen, besteht die Möglichkeit, dass die Behörde die Durchführung vor Ort untersagt. In diesem Fall wechseln wir auf ein ausschließliches Online-Format mit entsprechend notwendigen Programmanpassungen. Darauf müssen wir hinweisen, auch wenn wir zuversichtlich sind und intensiv daran arbeiten, dass dieser Fall nicht eintritt. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und regelmäßig über die Bestimmungen für die Einreise nach Österreich, den Aufenthalt in Wien sowie die Teilnahme an einer Großveranstaltung: Aktuelle Covid-19-Infos – wien.info   

Hiermit möchten wir Sie auch an die Verlängerung des Frühbucher*innentarifs bis  28. Februar 2022 erinnern! 

Wir freuen uns auf eine gelungene Begegnungs- und Fachtagung in Wien und online, die ihrem Motto *mit.sprache.teil.haben gerecht wird.

Mit herzlichen GrüßenIhre Tagungsleitung der IDT 2022

Uncategorized

Ankündigung BDV-Magazin 2022

By Victor MonevКоментарите са изключени за Ankündigung BDV-Magazin 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass das neue Heft der Zeitschrift „BDV-Magazin“, 2022 (ISSN 1314-281X), in Vorbereitung ist.

Im Namen des Vorstandes möchte ich mich ganz herzlich bei Frau Prof. Dr. Marijka Dimitrova für das hohe Engagement und für ihre hervorragende langjährige Mitwirkung bei der Herausgabe der Zeitschrift des Bulgarischen Deutschlehrerverbandes bedanken.

Die Schriftleitung ist weiterhin auf ihre sachliche Unterstützung angewiesen und wünscht sich, dass uns Prof. Dr. Marijka Dimitrova auch in der Zukunft durch Rat und Tat unterstützt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie der Einladung des Vorstandes des Bulgarischen Deutschlehrerverbandes folgen und sich an der Herausgabe des Heftes als Autor/Autorin beteiligen. Die Zeitschrift ist in den Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig aufgenommen worden.


Thema des Heftes:  Unterricht auf Distanz – Herausforderungen und Perspektiven

Die Beiträge können sein: 

  • theoretische und praxisbezogene Aufsätze;
  • Rezensionen und Annotationen von Veröffentlichungen zur Didaktik und Methodik des DaF-Unterrichts, von Lehrwerken usw.;
  • Projektbeschreibungen, Berichte.

Wir bitten Sie, uns den Titel des Beitrags bis zum 20.03.2022 mitzuteilen, und die druckfertigen Manuskripte bis zum 15.05.2022 zuzuschicken, an die unten angegebene E-Mail-Adresse:

nigyarnaim@abv.bg

Die Richtlinien für die Formatierung der Beiträge entnehmen Sie bitte dem Internet unter folgendem Link:

Mit herzlichen Grüßen

Nigyar Naim

Im Namen des Vorstandes des BDV

Uncategorized

30 Jahre BDV

By Victor MonevКоментарите са изключени за 30 Jahre BDV

Liebe BDV-Mitglieder,

anlässlich unserer Jubiläumskonferenz 2022 bereiten wir einen kleinen Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre vor und benötigen hierzu Ihre Hilfe.

Teilen Sie mit uns die erinnerungswertesten Momente, von den BDV-Tagungen, an denen Sie teilgenommen haben: Bilder von Seminaren, Arbeitsgruppen, Plenarreferaten oder aber auch Bilder von Ihnen, mit KollegenInnen, von den erholsamen Abenden nach den intensiven Konferenztagen! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns all diese Bilder zur Verfügung stellen könnten. Die wären doch ein großartiges Geschenk für uns alle!

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:

Bei Fragen bezüglich der Rückblickbilder-Aktion kontaktieren Sie gerne Frau Radoslava Stoyanova

Wir sind gespannt und freuen uns auf eine tolle Jubiläumsausgabe dieses Jahr!

Uncategorized

Deutscholympiade

By Victor MonevКоментарите са изключени за Deutscholympiade

Die nationalen Vorrunden zur Internationalen Deutscholympiade und die Internationale Deutscholympiade selbst sind mittlerweile große Feste der deutschen Sprache mit Wettbewerbscharakter geworden. Über die deutsche Sprache lernen sich Deutschlernende kennen und schließen Freundschaften, neben dem Wetteifern um die Plätze der besten Deutschlernenden geht es auch um Austausch, gegenseitiges Verständnis und Toleranz. Allein das Dabeisein ist schon ein Gewinn für die Teilnehmenden.

Die Internationale Deutscholympiade findet vom 25.07. bis 05.08. 2022 in Hamburg statt. Die bulgarischen Deutschlerner werden ihre deutschen Sprachkenntnisse in zwei Vorrunden und einem Gespräch unter Beweis stellen können.

Datum: 1. Schulische Vorrunde am 11.02.2022

2. Schulische Vorrunde am 11.03.2022

Nationale Qualifizierungsrunde: Gespräch am 26.03.2022 Niveaustufen: A2 und B2

Anmeldeschluss: 31.01.2022

Modalitäten:

  • Teilnahme berechtigt sind Schülerinnen und Schüler, die während der IDO 2022 (25.07 bis 05.08.2022) mindestens 14 und maximal 17 Jahre alt sind (Geburtsjahrgänge 2004 bis 2008) aller Schultypen in Bulgarien, die Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache erlernen. Die Schulleitung und die zuständige Lehrperson verantworten die korrekte Angabe des Sprachniveaus der angemeldeten Teilnehmenden. Für das Sprachniveau A2 werden Schülerinnen und Schüler der 9.-11. Klasse, die Deutsch als zweite Fremdsprache lernen, zugelassen, und für B2 – Schülerinnen und Schüler der 9.-11. Klasse, die Deutsch als erste oder zweite Fremdsprache lernen, zugelassen.
  • Von der Teilnahme ausgeschlossen sind, aus Gründen der Fairness:
  1. Schülerinnen und Schüler, deren Mutter- oder Kommunikationssprache Deutsch ist, bzw. bei denen mindestens eines der Elternteile deutschsprachig ist.
  2. Schülerinnen und Schüler, die länger als sechs Monate durchgehend in deutschsprachigen Ländern gelebt haben.
  3. Schülerinnen und Schüler von deutschen Auslands- und lokalen Privatschulen, deren Unterrichts- und Kommunikationssprache vorwiegend Deutsch ist (z.B. Deutsche Auslandsschulen, Deutsche Abteilungen, die zum deutschen Abitur führen).
  • Falsche Angaben zu den Schülerinnen und Schülern einschl. zum Sprachniveau der Teilnehmenden führen zur Disqualifikation bzw. zur Aberkennung von Siegerplätzen.
  • Die Anmeldung der Teilnehmenden erfolgt über die zuständige Lehrperson an der Schule. Das Anmeldeformular kann von unserer Webseite heruntergeladen werden und wird elektronisch an bildung-sofia@goethe.de geschickt.
  • Die Materialien für die schulischen Vorrunden werden den Schulen vom Goethe-Institut Bulgarien zur Verfügung gestellt.
  • Durchführung – Die Schülerarbeiten der ersten Vorrunde werden an der Schule ausgewertet, Zur zweiten Runde werden diese Schülerinnen und Schüler zugelassen, die mindestens 75 % der Gesamtpunktzahl erreicht haben. Die Schülerarbeiten der zweiten Vorrunde werden dem GI Bulgarien zugeschickt und vom GI ausgewertet.
  • Die 15 besten Ergebnisse der Sprachniveaus A2 und B2 werden zu einem mündlichen Gespräch ins GI Bulgarien eingeladen. Voraussetzung ist, dass die eingesandten Arbeiten mindestens der zweiten Runde 75% der Gesamtpunktzahl erreicht haben.
  • Pro Schule begleitet ein/e Lehrer/in die Schülerinnen und Schüler nach Sofia zur Teilnahme an dem Gespräch.
  • Die Kosten für die Reise nach Sofia für Teilnehmende und Begleitlehrer übernimmt das Goethe-Institut, einschließlich eventuell anfallender Übernachtungskosten.
  • Die beiden Sieger der Nationalen Runde für A2 und B2 bekommen ein Stipendium zur Teilnahme an der Internationalen Deutscholympiade 2022 in Hamburg.

Die Qualifizierungsrunden in Bulgarien werden in enger Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und dem Bulgarischen Deutschlehrerverband durchgeführt.

Uncategorized

IDV-Magazin

By Victor MonevКоментарите са изключени за IDV-Magazin

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

der IDV vertritt als Dachverband für national organisierte Deutschlehrerverbände etwa 250.000 Deutschlehrer/innen in 85 Ländern. Er informiert u. a. über die Verbandsarbeit, Veranstaltungen und verbindet durch seine Projekt- und Diskussionsplattform Deutschlehrer/innen auf allen Kontinenten.

Die Ausgaben von IDV-Aktuell und IDV-Magazin können Sie unter https://idvnetz.org/category/publikationen-des-idv abrufen.

Die Startseite des Internationalen Deutschlehrerverbands ist https://idvnetz.org/

 

Deutsch als Fremdsprache, Links, Mitteilungen
Blue Taste Theme created by Jabox